Coach Ich will noch
mehr wissen
| IT Expertenwissen

App Entwicklung: Die 3 wichtigsten Tipps für Gründer und Startups

Die App Entwicklung für Gründer und Startups ist kein Hexenwerk, sollte man meinen, wenn man sich die Anzahl an Apps in den App Stores anschaut. Wenn man allerdings genauer hinsieht, merkt man sehr schnell, dass es nur eine Handvoll sehr erfolgreicher Apps gibt. Nur ein duzend die es wirklich geschafft haben, sich in unser aller […]

Entwickler am Laptop

App Entwicklung für Gründer

Die App Entwicklung für Gründer und Startups ist kein Hexenwerk, sollte man meinen, wenn man sich die Anzahl an Apps in den App Stores anschaut. Wenn man allerdings genauer hinsieht, merkt man sehr schnell, dass es nur eine Handvoll sehr erfolgreicher Apps gibt. Nur ein duzend die es wirklich geschafft haben, sich in unser aller tägliches Leben zu etablieren. Diese Apps haben unsere Gewohnheiten verändert und obendrein die Gründer zu reichen Superstars gemacht.

Damit sich dein Startup in dieselbe Liga einordnen kann und das Leben von Millionen von Menschen mithilfe einer App verändern kann, findest du hier die wichtigsten 3 Tipps, worauf du als Gründer bei der App Entwicklung achten solltest!

1. Braucht mein Startup wirklich eine App?

Die meiner Meinung nach wichtigste Frage in der heutigen Zeit ist:

“Braucht es wirklich noch eine App oder kann ich mein Startup, meine Dienstleistung, meine Idee auch auf andere weisen und mit anderen Technologien verwirklichen?”

Alternative Möglichkeiten wären zum Beispiel in Form einer Webseite, einer externen Plattform oder sogar komplett analog.

App Entwicklung kann sehr teuer werden. Dies hat viele Gründe. Einerseits ist die Entwicklung selbst schon aufwendig und teuer, aber auch weitere Features, Updates und die Pflege können zu großen Kostenpunkten werden. Andererseits ist der Markt an fähigen App-Entwicklern extrem rar und man muss mit DAX30- und den MANGA Unternehmen um diese konkurrieren!
Deswegen solltest du dir als Gründer die Frage stellen, reicht nicht auch eine Webseite? Oder was ist dieses eine Killer-Feature, der eine Unique Selling Point der eine App gerechtfertigt und meiner Startup Idee den gewissen Vorteil gegenüber der Konkurrenz verschafft?

Ein gutes Beispiel für Startups die sich diese Frage gestellt haben und es nun als ihr Alleinstellungsmerkmal am Markt dient, sind die Mobile-First Neobroker wie TradeRepublic oder Robinhood!

2. Kontinuierliches User-Feedback und Testing

Um eine App zu entwickeln, die wirklich fasziniert und einen Mehrwert schafft, ist es wichtig so früh wie möglich mit seiner Zielgruppe zu sprechen. Feedback einholen ist zu jedem Zeitpunkt der Entwicklung extrem wichtig! Am Besten ist es potentielle Kunden und User in den gesamten Entwicklungsprozess einzubeziehen und schon in der Prototyp-Phase damit zu beginnen.
Wenn du Gründer bist, sind dir die Lean-Startup-Methoden sicherlich ein Begriff. Genauso wie es bei Lean-Startup üblich ist, sollte man es bei einer App Entwicklung auch umsetzen!
Schnelles Testen, Implementieren und Feedback einholen bei seiner potentiellen Userbase! Angefangen mit Skribbels und Wireframes oder ersten kleinen Clickdummy Prototypen ist das der besten Zeitpunkte mit dem User-Feedback zu beginnen. Während der Entwicklung können erste Test-Nutzer bei der Bug-Suche helfen und in einer Beta-Phase als Marketingkatalysator für einen viralen Effekt beim Marktstart sorgen.

Generell empfehle ich deswegen die Zielgruppe in den Entstehungsprozess einzubeziehen bevor die erste Zeile Code geschrieben wird!

3. Der Techstack und das generelle Setup für Entwickler

Da ich persönlich schon unzählige App-Projekte in jeder Rolle, sei es Auftraggeber, Entwickler, Projekt Leiter, Product Owner, oder auch Tester miterlebt habe, weiß ich wie wichtig der Techstack sein kann (unter Tech Stack verstehe ich die Tools und Technologien die zur Entwicklung genutzt werden).
Wenn man sich von Anfang an für eine Native- anstatt eine Hybride- oder Web-App Entwicklung entscheidet, kann dies zu extremen und ungeahnten Kosten führen.
Vor allem aber sind meiner Meinung nach die Tools mit denen die Developer tagtäglich arbeiten extrem wichtig. Dazu zählen zum Beispiel:

  • Gitlab/Github zur Versionierung und Code Verwaltung,
  • eine CI-Pipeline,
  • ein vernünftiges Ticketsystem wie Jira,
  • Prototyping und Design Tool wie Figma oder Sketch 
  • regelmäßige und ehrliche Kommunikation

Mit so einem Techstack bist auf der der sicheren Seite. Wenn du ein Team hast, welches jede Domäne abdeckt (Design, App-Entwicklung, Backend/Server/Cloud) und ordentlich Planen kannst, zusätzlich noch viel User-Feedback bekommst, dann steht dem App Erfolg nicht mehr viel im Wege.
Auch wenn man die App nicht mit einem eigenen Team, sondern extern bei einem Dienstleister oder einer Agentur in Auftrag gibt, sollte man auf so einen oder ähnlichen Tech Stack und Arbeitsweise achten! Denn ein guter Tech Stack minimiert das Risiko für Bugs, beschleunigt den Entwicklungsprozess und sichert sowohl Gründer als auch Entwickler / Dienstleister gleichermaßen ab!

Dies waren meine 3 wichtigsten Tipps für eine erfolgreiche App Entwicklung für dich als Gründer und dein Startup. Wenn du zur Zeit planst eine App zu entwickeln, dann lass dir helfen bei Themen wie:

  • Ideenfindung und Machbarkeitsanalyse
  • erste Kostenschätzung und App-Beratung
  • Suche der richtigen App Entwickler oder der richtigen App Agentur
  • Hilfe bei der Entwicklung und Planung

Ich freue mich auf unser erstes Gespräch und deinen App Pitch!

 

  • War dieser Artikel hilfreich für Sie?
  • Ja   Nein
Coach für Coach für IT & App Entwicklung
Seit über 10 Jahren bin ich Experte für App Entwicklung und habe zig Startups beraten und Apps für Dax30 Konzerne optimiert und weiterentwickelt. Darüber hinaus habe ich auch eigene Service- und Game Apps kreiert und konnte mithilfe von Apps über 3 Millionen Nutzer glücklich machen!
Schwerpunkte
ITApp EntwicklungDigitalisierung

Frage einen Profi!

30 Minuten Coaching - 65€

Du willst noch mehr über das Thema erfahren oder hast spezifische Fragestellungen? Lasse dich jetzt von unserem Experten persönlich coachen.

4 x 30 Coaching Minuten - 200€

Deine Situation befindet sich in stetigem Wandel und du möchtest in regelmäßigen Abständen von unserem Experten gecoacht werden? Kein Problem.